BinLayer versucht noch Geld zu machen

Anfang des Jahres wurde ja für den LayerAds Anbieter BinLayer das Insolvenzverfahren eröffnet. Publisher konnten ja auch Anfang dieses Jahres ausstehendes Guthaben geltend machen. Ob diese das Geld jemals bekommen, ist ungewiss.

Jetzt versucht BinLayer doch nochmal Geld machen zu wollen. Zwar hat das Unternehmen dazu aufgefordert, nach Bekanntmachung der Insolvenz, alle Werbecodes aus den Webseiten zu nehmen, doch einige Webmaster haben dies offensichtlich noch nicht gemacht. Vor einiger Zeit war es noch so, wenn das Script weiterhin auf der Seite vorhanden war, ist einfach kein Layer mehr gekommen. Wie wir jetzt von Elexpress erfahren haben, werden aber wieder Layer angezeigt.

Da auch ich noch eine Seite habe, wo ich BinLayer noch nicht ausgebaut haben, wolle ich dies nachprüfen und staunte nicht schlecht. Anstatt keines Layers, wurde mir ein Layer von SponsorAds gezeigt. Im Quelltext der JavaScript File von BinLayer befindet sich jetzt folgende Zeile:

binlayer-script

Beim Aufruf der Seite wird automatisch noch das SponsorAds Script mit eingebunden mit einer fremden Publisher-ID. Ohne die Zustimmung des Seitenbetreibers. Das dies nicht ganz mit rechten Dingen zu geht müsste auf der Hand liegen.

Ich hoffe jeder Publisher, der das ließt, baut den BinLayer Code zeitnah aus. Ebenfalls hab ich den Support von SponsorAds kontaktiert und werde euch berichten, wenn ich näheres weis.

Update:

Eben kam noch eine Email vom Support von SponsorAds:

Wir werden umgehend alles unternehmen um den Ausbau unserer Codes zu erwirken.
Wir sind nicht mit Bin Layer verbandelt. 

Mittlerweile scheint auch der SponsorAds Code aus dem BinLayer Script wieder verschwunden zu sein.

Tagged: , Layer Ads

2 Kommentare

  1. […] BinLayer versucht noch Geld zu machen | layer-vergleich.com […]

  2. MarcelB 4. Juli 2013 at 06:29 Reply

    Das ist alles eine MEGA Abzock Show, man sollte dieses Webseite endlich vom Netz nehmen es laufen genügend Anzeigen gegen die Betreiber und gegen dieses System.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.